Der BV Bregenz 1983 wurde im Jahr 1983 von Heidi und Wolfgang Wagenleitner gegründet. Präsident war damals Manfred Gollent, Vizepräsident Norbert Neururer, Kassier Heidi Wagenleitner, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Wolfgang Wagenleitner. Heidi ist seit 1996 Präsident.

Der Verein war in enger Kooperation mit dem TSV St. Otmar St. Gallen, eine Reihe von Spielern nahmen in Mannschaften des TSV St. Otmar an den Meisterschaften des BVZ (Basketballverband Zürich/Ostschweiz) sowie des SBV (Schweizer Basketballverband) teil. (1. Liga und Kantonalligen der Herren, 1. Liga und Nati-B Damen).

Parallel dazu spielte der BV 83 ab 1983 in der Vorarlberg-Liga zunächst mit Herren, später auch mit Damen und Juniorinnen. Nach dem Ausscheiden von Wolfgang Wagenleitner als VBV-Präsident im Jahre 1991 - er hatte diese Funktion sieben Jahre lang inne - beendete der BV 83 sein Engagement im Vorarlberger Basketballverband. Hauptgrund war, da es nicht möglich war, mit "weißen" Lizenzen (keine Mitgliedschaft im Österreichischen Verband) mitzuspielen, und der Internationale Verband die Mitgliedschaft in zwei nationalen Verbänden nicht gestattet: Seit Beginn sind die BV-Spieler Mitglieder des Schweizer Basketballverbandes, was für spätere Einsätze in den obersten Ligen als "Basketballschweizer" von Bedeutung sein kann. Wolfgang ist seit 2001 Koordinator des "Zusammenschluss Thurgauer Basketballer".

Der Nordost-Schweizer Basketballverband (vormals BVZ), in dem 12 Kantone und Liechtenstein (und der BV 83 aus Vorarlberg) organisiert sind, hat rund 80 Vereine und in jeder Altersgruppe Ligen, die ihrerseits wieder in Regionalgruppen zusammengefasst sind. Jährlich finden über 2000 Spiele statt. Das garantiert eine interessante Meisterschaft und relativ kurze Reisewege. (In Vorarlberg gab es - abgesehen vom BV 83 - 4 Vereine, ein Damenteam sowie ein paar Jugendteams und Schulmannschaften, die teils in Meisterschafts- teils in Turnierform spielen. Überregionale Spiele erfordern sehr lange und entsprechend kosten- und zeitaufwändige Reisen.)

1993 gründete der BV 83 den Kantonsschulbasketballverein 1993 Romanshorn (KBV 93). Schon früher hatten enge Beziehungen zu Romanshorner Schulbasketballern bestanden, und es spielen auch etliche Thurgauer und St. Galler in den Teams des BV 83 mit. Präsident der KBV war anfangs Ruedi Lehner, seit 2006 ist dies Heidi Wagenleitner.

Der BV 83 hat gegenwärtig über 90 Mitglieder, sechs Teams (Herren, Damen, Junioren U19 und U16, Minis U14, U12, U10, U8) und Trainingsmöglichkeiten für alle Altersstufen (männlich und weiblich).